Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochflue, 1699 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

12.11.2005
3 Person(en)
ja
Schöner hätte der Abschluss des Bergsommers 2005 gar nicht ausfallen können. Wir blicken zurück auf 28 Gipfelsiege, verbunden mit unvergesslichen, eindrucksvollen Bergerlebnissen. Nach ersten Berechnungen der Wetterfrösche könnte kommendes Wochenende bereits Winter in den Alpen sein. Um so grösser ist die Freude, dass wir den heutigen Traumtag noch in vollen Zügen genossen haben. Von Brunnen geht es gleich 700 Höhenmeter, steil, den sonnendurchfluteten Urmiberg hinauf. Es begleitet uns ein Traumblick auf den Vierwaldstättersee und die zentralschweizer Bergwelt. An der Alp Egg steigen wir in die teilweise mit Seilen und Klammern gesicherte Ostkammroute ein. Ein besonders abenteuerliches, manchmal auch recht ausgesetztes Steiglein, führt uns durch Gestrüpp und Wurzelwerk und über Felsstufen und Kamine zum herrlichen Gipfel hinauf. Auch die nordseitigen Wegpassagen sind heute trocken und problemlos begehbar. Bei Nässe wäre das ein gefährliches Abenteuer. Am Gipfel liegen wir noch lange in der Sonne, ehe der Abstieg über die Südflanke lockt. Seile und Eisenstifte sichern einen Abschnitt mit abschüssigen Felsplatten. Weiter geht's durch herrlichen Buchenwald. Das trockene Laub ist sehr rutschig und wir landen manchmal auf dem Hosenboden. Oft ist das Laub so tief, dass unser kleiner Stefan schon fast darin versinkt. Und noch ehe die letzten Schiffe in den Hafen zurückkehren, hat sich unser Kreis wieder geschlossen. Eine fantastische Rundtour in traumhafter Natur, für die letzten Spätherbsttage.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.11.2005 um 22:27
278 mal angezeigt
By|Sn|Vy