Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mutteristock

Route:

Martin Küng

Verhältnisse

16.01.2005
Um 7:40 gestartet, war ich bis zum Gipfel mutteriseelenallein. Dort traf ich einen einheimischen Tourengeher an, mit dem ich dann um 10:45 die Nordabfahrt fuhr. Die Verhältnisse am Mutteri sind erstaunlich gut. Mit einer geschickten Routenwahl ist der Schneemangel kein allzu grosses Problem. Ich hatte praktisch nie Steinkontakt. Aberhalb der Waldgrenze ist es eh kein Problem. Die Nordabfahrt war noch unverspurt und die Einfahrt in dieselbe nur ganz oben ein wenig heikel (Fels). Dann folgten jedoch Dutzende von Schwüngen in herrlichem Pulverschnee. Ganz unten nimmt man - den Skis zuliebe - momentan besser die grosse Linksschlaufe ("alte" Routenführung) in Kauf und folgt dann der Alpstrasse. Dank den Lokalkenntnissen meines spontanen Begleiters entdeckte auch ein x-facher Wiederholungstäter noch eine neue Insiderabfahrt ;-).
Die Unterlage ist gut. Mit Neuschnee wirds besser - ohne steigende Temperaturen bleibt es gut. Von Schiberg und Silberen würde ich, basiert auf das, was ich gesehen habe, allerdings abraten (siehe Bilder).
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.01.2005 um 13:06
127 mal angezeigt
By|Sn|Vy