Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bürglen - Ochs

Route:

Thomas Fuhrer

Verhältnisse

08.02.2005
Von der unt. Gantrischhütte Aufstieg bei super Verhältnissen via Morgetegrat auf die Bürglen. Von dort befuhren ganze Gruppen - je einzeln - die Nordostflanke. Wir genossen die Abfahrt über wenig verfahrene Traumhänge nach Mittlist Morgete (in der Rinne zwischen Chneubooss und Stierenläger ist vor einigen Tagen ein Nassschneerutsch abgegangen). Der anschliessende Aufstieg auf Alpiglegalm ist landschaftlich eindrücklich und nur im obersten Teil etwas steil (ca. 32° auf 40 Hm). Die letzten 40 Hm ab Skidepot auf den Ochs sind auf einigen Metern (beim Kreuz) relativ ausgesetzt, aber mit hartgefrorenen Trittstufen momentan gut zu machen. Die abschliessende Abfahrt über den Nordwesthang des Oberalpigle-Chessels war traumhaft: Super Pulverschnee und noch nicht zu stark verfahren. Nach ca. einem Km auf dem Weg gab es kurz vor der Hütte (1383m)links nochmals einen Traumhang.
Landschaftlich grandiose Tour, auch für Snowboarder geeignet. Für die Jahreszeit hervorragende Verhältnisse; viele der nördlichen Couloirs in der Gantrischkette sind mit der nötigen Vorsicht befahrbar. Bei zunehmender Erwärmung dürfte die Lawinengefahr im Kessel von Riprächtenpochten ansteigen. Bei weicherem Schnee kann der felsige Gipfelaufbau des Ochs heikel werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.02.2005 um 18:32
150 mal angezeigt
By|Sn|Vy