Verhältnisse - Detail

Gipfel: Aconcagua, Traverse

Route:

Peter

Verhältnisse

07.02.2005
Nach Vorbereitung im Cordon del Plata (Gipfel: Vallecitos 5500m und El Plata 6000m) sind wir am 7.2. von Punta de Vacas in 2 Tagen nach Plaza Argentina gelaufen. Unseren Plan, ueber den Polengletscher aufzusteigen, haben wir geaendert. Das Eis-Material war uns zu schwer. Wir sind dann ueber Lager 1 (5030m)nach Campo Colera 6060m aufgestiegen und waren am 12.2. nach 6h am Gipfel (Normalroute). Abgestiegen sind wir nach Plaza de Mulas am gleichen Tag und am 13. nach Puente del Inca gelaufen.
Der Zustieg von Osten ist zwar lang, aber landschaftlich reizvoller als das steinige Horcones-Tal. Am Berg hat es sehr wenig Schnee und zum Glueck keine Penitentes. Die Traversierung war kein Problem (ausser dem schweren Rucksack). Empfehlung: statt im Lager Berlin im Lager Colera (keine Ahnung, warum das so heisst) schlafen, sauberer, leerer und schoener. Kompletter Weg ohne Steigeisen und Pickel machbar
( einige Amis sind im Geroell der elenden "Canaleta" mit ihren Eisen herumgestolpert:-))
Der Polengletscher hat lt. einem Kollegen und nach Augenschein auf der klassischen Route gemischte Verhaeltnisse mit laengeren Strecken Blankeis. Auf der Argentitischen Direkten hat es angeblich nur eine SL Blankeis mit ca. 70 Grad.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.02.2005 um 17:16
150 mal angezeigt
By|Sn|Vy