Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tofana di Rozes

Route:

arne

Verhältnisse

15.02.2005
Route: normalweg über das rifugio dibona und den sattel
die ampezzaner dolomiten haben allgemein eine geringmächtige und an südseitig und windexponierten stellen lückige schneedecke. diese ist durch den föhn oft hart und blankpoliert. in der nacht zum sonntag gabs ca 15 cm schnee, sodaß es halbwegs gerechtfertigt war, die skier mitzunehmen. in der gipfelflanke sind harscheisen obligatorisch, wer keine dabei hat, kommt aber ohne große mühe auch zu fuß zum gipfel. die abfahrt war dank des neuschnees bis cortina möglich, auch wenn sich dabei ein paar steine im belag verewigt haben.
nach ein paar tagen föhn ist der schnee südseitig wieder verdampft, die tour hat dann eher den charakter einer winterwanderung
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.02.2005 um 20:37
153 mal angezeigt
By|Sn|Vy