Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Tendre (höchste Juraerhebung der CH)

Route:

Niklaus Schreiber

Verhältnisse

18.02.2005
Von L'Orient über Cab. du Cunay-M.T.-Pré de l'Haut dessus nach Montricher.
Der Schnee ist recht tief. Nur im Gipfelbereich ist er angefroren, an ganz wenigen Stellen eisig. Die Spuren, die von Langläufern herrühren, führen in den wenigsten Fällen zum Gipfel. Bei schlechter Sicht ist die Orientierung in diesem weitläufigen Gebiet ohne entsprechende Hilfsmittel wie z.B. GPS sehr anspruchsvoll. Die Kälte auf dem Gipfel beträgt tagsüber schätzungsweise -10 bis -20°C.
Wenn sich der Schnee setzt, sinkt man nicht mehr so stark ein, vielleicht bläst es ihn dann einem auch nicht mehr so ins Gesicht. Die SAC-Hütte ist (zumindest unter der Woche) geschlossen. Die wenigen Höhenmeter nicht unterschätzen, die Höhenmeter und vor allem Distanzen zählen bei diesen Verhältnissen doppelt!
P.S.: Die Bilder im Onlinelexikon (Link 1) sind von dieser Tour.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.02.2005 um 11:12
153 mal angezeigt
By|Sn|Vy