Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schiberg

Route:

Christoph

Verhältnisse

18.03.2005
Um 6:15 gestartet. Viele Nassschneelawinen (theoretisch Fahrverbot ab Mitte See, für Schiberg kein Problem, dann kann man gleich dort parkieren). Schnee bis 1400m nicht gefroren (nicht einmal oberflächlich, in allen Expositionen). Ab 1400m tragfähig für Skis aber leicht mit Stock(teller) zu durchbrechen. Im Wald (auch lichtem Wald oder Einzelbäume) richtig weicher Schnee, gar kein Deckel. Ab 1700m dann durchgefroren. Wir wollten eigentlich über Route 82b auf den Südgipfel steigen. Ab 1600m gibt es da aber nur noch unzählige pickelhart gefrorene Lawinenzüge (oder ist es nur eine einzige vom Gipfel bis unten? ;-). So wichen wir auf Route 82a aus und erreichten den Gipfel ohne Schwierigkeiten. Nachdem wir aus dem Auto stiegen dachten wir, "sollen wir überhaupt loslaufen bei diesen Verhältnissen?". Die Abfahrt war dann aber doch nicht so schlimm wie befürchtet: bis 1700 hart, gut tragend, durch den lichten Wald etwas schwer aber homogen, und unten dann noch etwas nasser aber immer noch gleichmässig.
Schnee hat es genug, es sollte einfach mal richtig "durch"frieren in der Nacht. Früh unterwegs sein.

!Auf ca. 1400m "kleine" Spontanlawine beobachtet in steilem Nordhang (Zustieg Zindlenspitz), Anriss bis auf Boden!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.03.2005 um 18:22
118 mal angezeigt
By|Sn|Vy