Verhältnisse - Detail

Gipfel: Adelboden-Wildstrubel-Lenk-Adelboden

Route:

Christoph Brönnimann

Verhältnisse

19.03.2005
Nach Übernachtung auf Engstligen auf den Wildstrubel, via Ammertentäli in die Lenk, mit Bahn und Lift auf Metsch und nach Adelboden.
Abfahrt um 11h15 noch gut, bis zum Ammerten Schafberg vorwiegen gepresster Pulver oder Piste. Darunter hart bis zu durchbrechend aufweichend, aber auch vereinzelt gute Sulzhänge. Bis Rest. Simmenbrücke gefahren.
Im Engpass oberhalb Ammerten wird die Bachbrücke bei höheren Temperaturen heikel. Nicht zu spät und nur nach klarer Nacht abfahren. Bei dem zurück-liftelen nach Adelboden hätte sich ein Abstecher zum Lavey gelohnt, da zwischen Geils und Gilbach wegen der faulen Piste viel gestossen werden muss.
Sicher über Ostern noch lohnend, der Strubel ist auch für mehrere hundert Touristen gut ;-)
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.03.2005 um 07:25
256 mal angezeigt
By|Sn|Vy