Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ötztal, Kleine Venter Runde

Route:

Thomas

Verhältnisse

31.03.2005
Am 31.03.2005 allein im Schneetreiben zur Martin-Busch-Hütte (2.501 Meter) aufgestiegen. Insgesamt sehr wenig Schnee, im Zustieg häufiger die Ski getragen. Laut Hüttenwirt "so wenig Schnee wie seit 30 Jahren nicht mehr".

Am 01.04.2005 bei traumhaftem Wetter und Neuschnee zum Similaun (3606 Meter) aufgestiegen, keinerlei Spalten zu sehen. Aufstieg zu Fuss auf den Gipfel ist unproblematisch. Abfahrt in bestem Pulverschnee zur Similaunhütte (3019 Meter) und anschließend Aufstieg auf das Hauslabjoch (3.279 Meter). Aufstieg über den Nordostgrat auf die Fineilspitze (3.516 Meter).

Abfahrt über 1.100 Meter zum Hochjochhospitz (2.412 Meter). Leider mit fast 200 Meter Gegenanstieg verbunden, wo die Ski getragen werden müssen. Insgesamt 7h unterwegs gewesen.

Am 02.04.2005 Aufstieg zu den Guslarspitzen (3.118 Meter) mit anschließender Abfahrt zur Vernagthütte. Gletscheraufstieg zum Brochkogeljoch (3.423 Meter), am Ende noch 150 Hm steil, dann Querung unter der Nordwand des Brochkogels und weiter zur Wildspitze (3.770 Meter). Der Aufstieg zur Wildspitze hat wie eine Piste ausgesehen - unglaublich viele Leute. Der Gipfelaufstieg zur Wildspitze war unproblematisch.

Der Abstieg/Abfahrt über das Mitterkarjoch ist sehr steil und eng. Leider war der Schnee zu hart und der Mut war nicht ausreichend, dort abzufahren. Zwei Seilschaften sind die Rinne abgeseilt. Abstieg deshalb zu Fuss und mit Eisgerät, keine Steigeisen angelegt, was aber besser gewesen wäre, mittendrin wurde der Firn dann sehr hart. Die anschließende Abfahrt nach Vent war teilweise sehr hart ab der Breslauer Hütte. Abfahrt bis ins Tal geradenoch möglich, da Piste.
Ab 2.600 sehr gut. Durch die angesagten Schneefälle sicher wieder Pulver.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.04.2005 um 12:43
184 mal angezeigt
By|Sn|Vy