Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schneelahnspitze (2539 m), NNO-Rinne

Route:

Alexander Ebner

Verhältnisse

08.04.2005
Von Mittewald (850 m) im Eisacktal auf Forststraße ins Flaggertal bis die Straße über den Bach führt (650 Hm, ca. 1,5 Std). Bald nach der Brücke links ab durch den Wald und ins Bachbett, in das die Rinne mündet (die Rinne ist für kurze Zeit vom Forstweg aus sichtbar, übrigens auch von der Autobahn aus). Nun über die Rinne (30°-35°) gerade aufwärts, den unteren Teil mit Ski, weiter oben besser zu Fuß (einige Meter vereist, Steigeisen sehr nützlich, ev. auch ein leichter Pickel). Ausstieg bei einer Scharte knapp westlich des Gipfels. Die Rinne kann normalerweise zur Gänze mit Ski befahren werden, zur Zeit fehlt die Schneeauflage bei den obersten 20 Höhenmetern.
Über weite Strecken sehr guter Firn, nur die obersten 150 Hm sind noch nicht vollständig umgewandelt. Bei Neuschnee ist unbedingt auf die große Lawinengefahr zu achten (die Rinne ist 800 Hm hoch und beidsteig von Felsen umgeben)!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.04.2005 um 16:22
288 mal angezeigt
By|Sn|Vy