Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Buin; Dreiländerspitz

Route:

Tobias Haslinger

Verhältnisse

28.04.2005
Zustieg zur Bielerhöhe von Galtür: Die Straße ist bereits komplett geräumt, aber unten durch eine Schranke gesperrt. Es ist aber auch noch möglich östlich (links) vom Vermunt Bach im Schnee aufzusteigen. Wird allerdings am Nachmittag schon ziemlich tief. (Ich würde jetzt mit dem Rad bis zur Bielerhöhe fahren.)
Der Silvretta-Stausee hat nicht mehr viel Wasser und die Güte der Eisschicht war uns nicht bekannt. Deshalb sind wir am östlichen Ufer entlang ins Ochsental. Der Sommerweg zur Wiesbadener Hütte ist ebenfalls wie der Winterzustieg gespurt, hat allerdings einige Schneelücken.
Piz Buin: Auf dem ganzen Weg keine offenen Spalten. In der Buinlücke war Skidepot. Anschließend sind Steigeisen dringend erforderlich. Kein Blankeis, aber doch sehr hart. Eine kurze Felsstelle mit ganz guten Griffen und Tritten.
Dreiländerspitz: Ebenfalls keine offenen Spalten. Anstieg bis zum Skidepot am Gipfelgrat ohne Probleme. Ab dort sind wieder Steigeisen nötig. Aufstieg auf den Vorgipfel mit sehr wenig Felskontakt. Der Übergang auf den Hauptgipfel ist zwar luftig, aber so gut wie schnee- und eisfrei.
Abfahrt: Wenn man zu spät dran ist, wird es richtig tief. Wir hatten um ca. 10:00Uhr top Verhältnisse.
Die Wiesbadener Hütte hat seit 01.05.05 geschlossen.
Der Zustieg zur Hütte wird zusehens schlechter werden. Ab dort müßte es noch eine ganze Weile gut bleiben.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.05.2005 um 20:01
163 mal angezeigt
By|Sn|Vy