Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wildengundkopf (2238m)

Route:

Tobias B.

Verhältnisse

13.05.2005
Start vom Fellhornbahn Parkplatz (904m) um 6.30 Uhr. Mit dem MTB, Ski und Schuhen am und im Rucksack, Richtung Einödsbach. Nach den ersten zwei Kehren, geht ein breiter Waldweg linksweg diesen in vielen Serpentinen empor bis zur Alpe. An der Hint. Einödsberg Alpe 1540m (8.00Uhr) wechselte ich die Schuhe aber noch nicht das Fortbewegungmittel. Erst in einer Höhe von 1600m habe ich die Ski angschnallt. Nun in logischer Linie auf den Spätengundkopf und weiter in der Ostflanke, aber sehr nahe am freigewehten Nordgrat (kurze heikle Passage), mit Ski bis auf den Gipfel(10.30 Uhr). Abfahrt wie Aufstieg
Der Weg zur Alpe ist sehr steil und steinig; mit Skischuhen im Auf- und Abstieg sicher ein zweifelhaftes Vergnügen. Mein Abfahrtszeitpunkt um 11.00 Uhr war schon zu spät, größtenteils hatte ich sehr tiefen Sulz (Wie an meiner Abfahrtsspur gut sichtbar). Bei früherer Abfahrt wäre dieselbige sicher toll, wenn auch zu kurz(ca.600 Hm), vorallem die Westhänge unterhalb des Spätengundkopfes. Trotz 700 Hm Ski am Rucksack hat die Tour Spaß gemacht. Sicher noch ein weilchen machbar.


Weitere Beobachtungen:

Wer über diese Route weiter zur Trettach will hat im nordseitigen Trettachkar sicher tolle Bedingungen. Der NW-Grat aber vorallem der NO-Grat ist noch weiß

Das Vordere Bockkar selber sieht auch noch sehr gut aus. Die Lawinenreste im Bacher Loch sehen aber schon sehr dreckig und steinig aus, sodass die Ski wahrscheilich bis unterhalb des sperrenden Felsriegel getragen werden müssen.

Linkerskopf siehe Eintragung zum selbigen (12.05.05)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.05.2005 um 16:44
183 mal angezeigt
By|Sn|Vy