Verhältnisse - Detail

Gipfel: Vorderes Tajatörl, ca. 2300 m

Route:

rudi

Verhältnisse

16.05.2005
Heute mit der Bahn von Ehrwald zur Ehrwalder Alm. Weiter auf dem breiten Forstweg am Gasthof Alpenglüh´n vorbei zur Seeben Alm, 1575 m. Auf dem Weg lag meistens noch Schnee. Ab der Alm nur noch im Schnee gegangen. Aufstieg zur Coburger Hütte meistens sehr steil in der Falllinie im weichen Schnee hinauf gestapft. Nach der Hütte kurzer Abstieg zum Drachensee und weiter zu Fuss den selten sichtbaren Markierungen der Weg Nr. 812 folgend Richtung Südosten. Ab ca. 2100 m mit den Kurzski weiter bis kurz unterhalb des Vord. Tajatörls. Die letzen Meter gings dann über Schotter zum höchsten Punkt. Den Aufstieg zum Hinteren Tajakopf haben wir uns wegen des schlechten Wetters gespart.
Jetzt kam der Höhepunkt der Tour, die super Abfahrt durch das Brendlkar. Wenn auch der Schnee etwas weich war hatten wir mit unseren 1 m langen Kurzski keinerlei Probleme. Wir sind bis zur Forststrasse auf ca. 1570 m abgefahren. Schnee gibts noch jede Menge und so geht die Tour bestimmt noch bis Ende Mai vielleicht noch bis Anfang Juni.
Schnee gibts noch jede Menge und so geht die Tour bestimmt noch bis Ende Mai vielleicht noch bis Anfang Juni.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.05.2005 um 18:27
152 mal angezeigt
By|Sn|Vy