Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mönch, Lauperroute

Route:

Annina Reber

Verhältnisse

19.06.2005
Start um 3 Uhr in der Guggihütte. Abstieg in den Gletscherkessel (3100 m.ü.M) durchwegs im Trittschnee. Das vor der Schlüsselstelle zu querende "Firnband" besteht momentan aus kümmerlichen Schneefleckli und mit Wassereis überzogenen Platten. Die Rissverschneidung ist komplett vereist was sich nur positiv auf die Festigkeit des Felses und der zahlreich vorhandenen Normalhaken auswirkt. Über das folgende grosse Dach würde eigentlich jeweils eine nette Schlinge hangen. Manchmal vertreibt sie aber leider der Wind nach oben. Mit einem flotten Schulterstand (Fotoapparat nicht vergessen)und einem Kraftschrei ist aber auch diese Stelle zu meistern. Die Gneisrippe ist trocken und einfach ein Hit. Gipfel um 10 Uhr erreicht.
Persönliche Einschätzung:
Touren dieser Art sind bestimmt im Frühsommer angenehmer. Ist später dann Schnee und Eis weg, nervt man sich nur übers "Ghüder" und muss, damit der Gipfel doch noch erreicht wird, schneller hoch steigen als der Untergrund ins Tal rauscht. Ich würde jetzt einsteigen. Viel Vergnügen!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.06.2005 um 21:02
379 mal angezeigt
By|Sn|Vy