Verhältnisse - Detail

Gipfel: Breithorn/Younggrat

Route:

Thomas Frisch

Verhältnisse

17.06.2005
Abmarsch um 11 Uhr in Zermatt (ca. 1600 m) bei Traumwetter hoch nach Furri, zur Schweigmatte und auf dem Fahrweg zur Zunge des Gornergletschers. Kurz vorher links auf einem mit Steinmännern markierten Pfad ca. 150 m hoch auf eine Gletscherschliffschulter, von der man bequem auf den aperen Gletscher absteigen kann. Nun gletscheraufwärts (besser weit links haltend und die tiefen Strudellöcher umgehend) bis in Höhe des Chli Trifti und ermüdend auf die Moräne hinauf. Ab P. 2684 leicht begehbarer Kamm, der zu einer kleinen Felswand unter P. 2931 führt. Hier haben wir biwakiert (Felsblock, fließend Wasser).
Morgens Aufbruch um 3:30 Uhr. Über die kleine Felswand (I - II) zu P. 2931. Leider war hier bereits Schluß, da der Firn nicht gefroren war und wir teilweise bis zum Bauch eingebrochen sind.
Kaum zu glauben, daß am Wochenende so viele Eistouren gemacht worden sind ... am Breithorn hatte es noch ziemlich viel Schnee und auf knapp 3000 m Höhe um 4 Uhr morgens + 3°C. Der Younggrat sieht in den Firnpassagen perfekt aus, im Fels dagegen noch nicht so toll. Hier sollte die Wärme nützlich sein. Unser Zustieg bedingt zwar ein Biwak, man erreicht jedoch den Gratfuß in einer Ideallinie und ohne Probleme bzw. objektive Gefahren. Ab P. 2931 geht es über mäßig steile Firnhänge links empor in den Chli Triftisattel. Vielleicht probieren wir es Mitte Juli nochmal (bei etwas kühlerem Wetter).
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.06.2005 um 08:06
392 mal angezeigt
By|Sn|Vy