Verhältnisse - Detail

Gipfel: Petite Dent de Veisivi / SO-Grat

Route:

Thomas Frisch

Verhältnisse

22.06.2005
Aufbruch morgens um 7 Uhr in Satarma (1806 m). Auf breitem Fahrweg über die Borgne und ca. 300 m talauswärts. Hinter einer kleinen Brücke rechts dem Wegzeiger "Tsarmine" folgen. Sehr idyllischer Pfad im urigen Lärchenwald steil hinauf zur Hütte von Tsarmine, dann über steile Grashänge (kleine Quelle) zur Moräne des Tsarminegletschers und in der Mulde hinauf ins Hochtal. Nun immer knapp unterhalb der Felswände der Petite Dent entlang, zum Schluß steil über Platten und letzte Schneereste zum Col de Tsarmine (3051 m). 2 3/4 h.
Die ersten beiden Türme bieten einfache Kletterei im 2. Grad (eine Stelle III), nach Abstieg in eine tiefe Lücke in einer tollen Seillänge auf den Grande Gendarme (III-IV, mehrere Bohrhaken), dann wieder 20 m abseilen, ev. abklettern über eine messerscharfe geneigte Kante. Nach Überkletterung eines kleineren Turms über den Grat auf den 4. Turm (III), leicht abfallend in die letzte Scharte und unschwierig zum Gipfel. 2 1/2 h.
Der Abstieg verläuft über den SW-Grat (Stellen III). Im Wechsel abkletternd und abseilend (Ketten) in die markante Scharte und auf exponierten Pfadspuren über Rasen, Platten und ein Schottercouloir zurück zum Aufstiegsweg. 2 1/2 h.
Tolle Plaisir-Route in allerbestem Fels und in den schwereren Stellen gut abgesichert. Stände müssen selbst gebaut werden. Die Petite Dent de Vesivi ist ein schöner Aussichtsberg und praktisch schneefrei. Wegen des relativ langen Zustiegs ist hier oben wenig los (an diesem Sonntag insgesamt 4 Seilschaften). War bestimmt nicht unser letzter Ausflug ins schöne Val d`Hérens ...
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.06.2005 um 11:04
215 mal angezeigt
By|Sn|Vy