Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pallavicinirinne

Route:

Martin

Verhältnisse

24.06.2005
Habe die ganze Biwakschachtel für mich alleine. 3 Uhr Aufbruch, der Schnee ist sulzig trotz klarer Nacht, Randkluft ist sehr weit offen und nicht ganz einfach zu überwinden. Flaschenhals ist bis auf manchmal nicht einmal einen halben Meter breiten Streifen ausgeapert und es kommt einem ein kleiner Wasserfall entgegen. Der Hauptteil ist gut zu gehen, im unteren Teil noch sulzig, oben immer griffiger bis sprödes Eis. Ab 5 Uhr treffen die ersten Sonnenstrahlen in die Rinne. Die Ausstiegsseillängen sind ausgeapert. Bis zum Ausstieg um 7 Uhr hat noch praktisch kein Steinschlag eingesetzt.
Nach den warmen Tagen sind Sommerbedingungen eingekehrt: ausgeaperte Stellen, oben Blankeis. Aber immer noch gut machbar, bei frühem Aufbruch versteht sich. Um so besser, wenn man werktags ohne großen Rummel dort oben unterwegs ist. Dadurch auch weniger Steinschlag.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.06.2005 um 20:47
161 mal angezeigt
By|Sn|Vy