Verhältnisse - Detail

Gipfel: Großglockner über Stüdelgrat Abstieg Normalweg.

Route:

Ulrich Sauer

Verhältnisse

25.06.2005
Von der Stüdelhütte unschwierig und spaltenfrei(?) zum Fuß des Grates. Seilfrei leicht unterhalb des Grates oder auf dem Grat mit vielen Bolts zum Frühstücksplatz. Bis hierhin 3 Stunden. Nun schwerer weiterhin mit vielen Bolts meist auf dem Grat. Besonders auf den letzten 100hm auch noch Schnee, der zum Teil auch unangenehm ist. Als Sicherungsmittel nur Bandschlingen und Expressen. Seillängen al gusto. Eingespielte Teams gehen am Kurzen Seil mit laufender Zwischensicherung. Wir haben bei feuchten Fels die ganze Waschküche durchgesichtert und sind sehr langsam vorangekommen.
Die Bewertung 3+ kann ich nicht ganz teilen.
Abstieg zum Teil heikel, da durch die starke Erwärmung bei aufreißender Wolkendecke der Rest des Schnees auf dem Gipfeln des Glockner seinen Weg ins Tal suchte. Übergang zwischen Klein- und Großglockner aber noch problemlos. Das Firnfeld schon z.T. blank und nur noch wenig Firn. Im Abstieg nach Mittag nicht ohne.
Wenn der Schnee vom Gipfel ganz weg ist wird?s wieder dort besser aber das Firnfeld wird dann komplett blank sein.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.06.2005 um 13:44
184 mal angezeigt
By|Sn|Vy