Verhältnisse - Detail

Gipfel: Realp - Albert-Heim - Chelenalp - Bergsee - Voralp - Göschenen

Route:

Wolfgang Wellinghausen-Striebel

Verhältnisse

24.06.2005
Sehr schöne Wanderung mit recht langen Tagesetappen (bis 7 Std. Gehzeit), die einen gesunden Gleichgewichtssinn fordern. Damals noch einige ausgedehnte, sehr weiche Schneefelder unterhalb der Lochberglücke (hier fehlten noch Nele + ich, da wir erst zur Chelenalp hinzustiessen) und nach dem Übergang bei der Bergseehütte. Während der gesamten Wanderung sehr schöne Ein- und Ausblicke auf die hohen Urner Berge. Das Gehen durch die grobblockige Granitsteinwüste ist gewöhnungsbedürftig - Stöcke sind hierbei eher hinderlich denn hilfreich.
Alle Hütten verdienen allesamt das Prädikat: ausgezeichnet - würde man von SAC-Hütten anderes erwarten?
Zur Wiederholung absolut zu empfehlen ... sehr gute Beschreibung im SAC-Führer "Alpinwandern Zentralschweiz-Glarus-Alpstein"
Problemlos machbar - wenn der Schnee endgültig weg ist, wird's deutlich trockener für die Füße.
Tipp: Parkplatz am Göschener See ist mittlerweile recht teuer. Aber es gibt gute Busverbindungen (reservierungspflichtig) -> www.postbus.ch
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.07.2005 um 08:29
292 mal angezeigt
By|Sn|Vy