Verhältnisse - Detail

Gipfel: Überschreitung Nadelgrat

Route:

Roland

Verhältnisse

22.07.2005
Geplant war die Überschreitung von Dirruhorn bis Nadelhorn von der Bordierhütte aus. Auf Grund der Verhältnisse mussten wir aber auf dem Hüttenweg wieder auf den Riedgletscher absteigen und über ein Felsband (Einstieg markiert mit Katzenaugen) und Schutthänge beim Galenjoch beginnen. Der Abstieg führt wegen des Gletscherzustandes über das Ulrichshorn, womit die Tour 6 Gipfel (davon 4 über 4000 Meter) beinhaltet. Die Verhältnisse auf dem Grat sind ausgezeichnet. Das vorhandene Eis und der Schnee auf den Felsen stabilisieren die Route und behindern kaum. Der Abstieg von der oberen zur unteren Gletscherterrasse ist etwas ausgeapert. In den flachern Gletscherbereichen ist die Spaltengefahr erheblich, da noch viele Spalten zugeschneit sind und die Brücken kaum mehr tragen. Achtung: Diese Tour ist im Moment wegen der Spalten nicht geeignet für Sologänger!!! Grundsätzlich benötigt die Begehung des Nadelgrates ohne Bergführer viel Bergerfahrung. Benötigte Zeit: 13h20Min
Bei weiterhin kühlem Wetter in höheren Lagen bleiben die Bedingungen auf dem Grat sehr gut.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.07.2005 um 13:05
191 mal angezeigt
By|Sn|Vy