Verhältnisse - Detail

Gipfel: Chamonix Woche 17-24 Juli 2005

Route:

Rory Chisholm

Verhältnisse

17.07.2005
So: Anreise und eine 6 S.L. route am Brevant geklettert. Schöner Fels und gut gesichert.

Mo: Im Klettergarten verbracht bist das die Kältefront mit Sturm kam.

Di: Aufstieg im Nebel von der Aiguille du Midi zur Torino Hütte - mehrere Spuren und die Wegfindung durch den Eisbruch ist im Nebel nicht mehr so einfach.

Mi: Aiguille de Rochefort via Rochefortgrat. Gute Bedingungen (kalt und etwas Schnee vom Dienstag). Eine 20m Stelle mit Blankeis.

Do: Mont Maudit (4465m) via Torinohütte, Fourche Biwak und Kuffner Grat. Bergschrund zum FourcheBiwak liess sich gut überwinden. Gute Bedingunen - der Schnee erleichtert manche Passage. Ab dem Ausstieg starker Wind und ca 20-30cm Pulver Neuschnee bis zum Gipfel.

Fr: Contamineführe am Pointe Lachenal. Etwas heikler Einstieg links der Führe weil nur dort die Schneebrücke über den Berschrund noch vorhanden ist. Stände sind ca. alle 50m mit Klebehaken ausgerüstet - die restliche Absicherung muss man selber machen - einige alte Schlaghaken sowie Keile und Friends die nicht mehr entfernt werden konnten sich noch vorhanden. 7 S.L. mit den neusen Ständen.
Danke Neuschnee sehr gute Bedingungen für die Aufstieg auf den Mont Blanc via Tacul, Mont Maudit. Dürfte je nach Witterung min. eine Woche so bleiben.

Die Schwierigkeitsbewertung für die Contamineführe am Pointe Lachenal, die aus den 50er Jahren stammt kamm mir etwas uneinheitlich vor - so finde ich den ersten (angeblich 5er Riss) schwerer als die angebliche 7er Schlüsselstelle...

Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.07.2005 um 18:34
144 mal angezeigt
By|Sn|Vy