Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Badile "via Cassin"

Route:

Stefan B. Axel S.

Verhältnisse

01.08.2005
Wir sind um 5Uhr an der Sasc Furä Hütte los und wollten die Cassin bei herlichstem Wetter kletter. Soviel zum Plan :). Um 6:30Uhr sind wir Eingestiegen der Fels war trocken und die ersten Längen laufen gut. Linie ziemlich klar. Bei der leichten Querung beim ehemaligen Schneefeld hatten wir einen kleinen Verhauer. Es geht direkt in die Verschneidung in der man das Große Dach im Abschluß sieht. Den Standplatz sieht man nicht aber nach ein paar alten Haken ausschau halten. Irgendwo hier begann es dann zu Regenen, immer wieder ein bissel mehr und auch mal weniger. Dennoch waren die Kamine im Anschluß gut zu machen (so gut man einen Kamin halt machen kann, wenn mans nicht gewöhnt ist).
Was beim Abseilen über die Nordkante ein wenig nervt ist, dass man die Ringe teilweise schwer oder gar nicht findet. Es mußte somit auch immer wieder mal was geschlagenes herhalten, sah aber immer recht gut aus. Mit mehreren Std. darf man aber schon rechnen (wir hatten 5std gebraucht mussten wegen Seilverklemmung aber noch einmal eine SL hochklettern).

Sehr schöne Tour, die (wie ich meine) ihren Alpinen Karakter durch die Bolt-Stände nicht verlohren hatt. Man ist doch sehr oft auf die Mobilen angewiesen. Laut Aussage von einer anderen Seilschaft, steckte vor ein paar Jährchen noch viel mehr.
Schneefrei, daher nach einem Tag gut Wetter --> Trocken.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.08.2005 um 09:22
223 mal angezeigt
By|Sn|Vy