Verhältnisse - Detail

Gipfel: Il Paretone/Topo Pazzo (Urca Urca, Dietro Jaccod und andere)

Route:

Thomas Rumpf

Verhältnisse

05.08.2005
Dem schlechten Wetter in den Schweizer Alpen entfliehend sind wir zum Klettern ins Aostatal gefahren, was ein sehr guter Entschluss war. Das Klettergebiet von Arnad Bard bietet sehr viele lohnenswerte Touren von 5a bis 7a und von einer bis 12 Seillängen in sehr festem und griffigem Gneis.
Die Routen sind alle relativ neu eingebohrt (Inox Bohrhaken)und sehr gut abgesichert. Sie sind am Einstieg mit Name, Länge und Schwierigkeitsgrad bezeichnet, so dass man auch ohne Führer zurecht kommt. Etwas problematisch ist allerdings die Unübersichtlichkeit der vielen Routen, die sich teilweise überkreuzen. Ein - nicht mehr ganz aktueller - Führer ist in der Osteria L`Arcaden direkt am Parkplatz für 23 Euro zu haben.
Sehr schöne Ausweichmöglichkeit bei Schlechtwetter in den Westalpen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.08.2005 um 22:26
285 mal angezeigt
By|Sn|Vy