Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Morteratsch, 3751m

Route:

David Huber

Verhältnisse

07.08.2005
Aufstieg zur Tschiervahütte bei wechselhaftem Wetter. Schon im Rosegtal begann es, leicht zu schneien. Beim Aufenthalt in der Tschiervahütte, 2583m, gab es ca.5cm Neuschnee. Am Morgen war das Wetter schön, aber im Aufstieg bis zum Vadrettin da Tschierva kam zum Neuschnee noch Wassereis hinzu. Auf dem Gletscher herrschten dann aber sehr gute Verhältnisse, auch in der Steilflanke (laut Führer -45°) trafen wir guten Trittschnee an. Die Sicht vom Gipfel war äusserst gut, der Himmel nach dem Durchgang der Kaltfront sehr klar. Der Abstieg erfolgte gleich bis zur Fuorcla Boval, 3347m, von wo aus wir zur Bovalhütte, 2495m abstiegen (Hinabklettern) und schliesslich bis Morteratsch wanderten.
Die Verhältnisse sind am Piz Morteratsch derzeit sehr gut. Wir sahen auch Leute auf den Piz Roseg und sogar über den Biancograt auf den Piz Bernina steigen, jedoch ist letztere Tour sicher nicht zu empfehlen, da dort der wenige Neuschnee keine guten Verhältnisse gebracht haben wird. Die Kletterstellen zur Bovalhütte hinab sind nicht zu unterschätzen, sie gehen zwar nicht über den 3.Grad hinaus, aber Anseilen ist nötig. Die Route ist gut markiert und es sind einige "Muniringe" vorhanden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.08.2005 um 04:27
224 mal angezeigt
By|Sn|Vy