Verhältnisse - Detail

Gipfel: Elm-Gelbchopf, 2117m-Wildmadfurggeli, 2294m-Stausee Garichti-Kies-Schwanden

Route:

David Huber

Verhältnisse

14.08.2005
Von Elm bei leichtem Nieselregen auf geteerter Alpstrasse (Abzweigung P.1057) nach Unter Ämpächli, ab P.1478 Naturstrasse. Weiter via Ober Ämpächli, 1742m, ab ca.1860m tragen bzw. stossen auf den Gelbchopf, 2117m, ob dem Chüebodensee. Dann kurze steile Tragstrecke bis zur Unteren Wildmad, 2231m und flach auf einem Felsaufschluss weiter bis zum Wildmadfurggeli, 2294m. Schöne, nicht ganz durchgehend fahrbare Singletrails führen jetzt in südwestlicher Richtung auf Hinter Matt bis oben an eine Steilstufe. Von dort muss das Bike bis in nach Hübschböden, 2019m getragen werden und leider sind in der Folge bis zum Ober Stafel, 1788m nur einzelne Abschnitte fahrbar. Es führt ein ruppiges Alpsträsschen zum Garichtistausee, 1610m. Die als "fahrbarer Weg" eingezeichnete Strecke bis ins Kies, 1029m hinunter ist teilweise enorm steil (-40%) und mit groben Steinen gepflastert. Sie kann zu etwa einem Drittel befahren werden. Vom Kies führt eine schöne, rasante Abfahrt nach Schwanden. 1300 Höhenmeter, 4 1/2h
Technisch anspruchsvolle, abwechslungsreiche Biketour, die eventuell in umgekehrter Richtung noch lohnender wäre, da vom Gelbchopf, 2117m bis zum Alpsträsschen ob Ober Ämpächli ein relativ guter, bergab wohl oft fahrbarer Weg hinunterführt.
Die Singletrails auf Hinter Matt (landschaftlich besonders reizvoll) sind aber wohl bergab (unsere Variante) besser zu befahren.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.08.2005 um 16:39
305 mal angezeigt
By|Sn|Vy