Verhältnisse - Detail

Gipfel: Westliche Zinne N-Wand "Cassin"

Route:

walöter

Verhältnisse

20.08.2005
An den Ständen der schweren Längen je zwei BH, das ist beruhigend. Über die VIII-er Längen ist ein Geländerseil gespannt, sollte dieses wieder entfernt werden wird's für Nullerei ziemlich unmöglich (weil nimmer soooo viele Haken stecken) und für Freikletterversuche echt spannend, also lieber Hammer und Haken mit haben falls Puristen den Klettersteig renaturiert haben sollten. Die ZH im Cassin Quergang sind echt Schrott. Oben raus sah der Auskneifer nach rechts zum Ringband wenig schnuckelig aus, mehr so überhängender Sandkasten mit Rollsplit (und herbem Gipfelverlust!). Links raus ist prima. In der Ausstiegsverschneidung hatten wir einmal Eisschlag. Nach dem tollen Wetter jetzt dürfte es da oben bald mehr Hartgefrorenes haben, also schon ein zweiter Grund das Hämmerli am Gurt zu haben, schaut ja auch auf den Fotos viel besser aus.
Abstieg (auch beim Sauwetter mit Elektrosmok im Helm) gut zu finden, alle Wandl kann man abseilen. Beim scheena Weda kanns ja a jeder...
War gut, wird jetzt leider schlecht sein
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.08.2005 um 13:51
223 mal angezeigt
By|Sn|Vy