Verhältnisse - Detail

Gipfel: Barrhorn

Route:

Andreas Wenzel

Verhältnisse

31.08.2005
Rundtour von St. Nikolaus im Mattertal über Jungu und den weglosen Jungpass (als Alternative zum Augstbordpass) ins Turtmanntal und weiter zur Turtmannhütte (Übernachtung, reichlich und gutes Essen). Am nächsten Morgen weiter auf das Barrhorn (3610m, großes Gipfelkreuz)). Im Abstieg vom Barrhorn über das Schöllijoch zurück ins Mattertal zur Topalihütte. Beim Abstieg kann das innere Barrhorn noch "mitgenommen" werden.
Details:
Kurz nach der Turtmannhütte kommt das steile Gässi, welches aber ohne Schwierigkeiten überwunden werden kann (Tritthilfen). Dann der Seitenmoräne folgend (Spur, Markierungen) Richtung Schöllijoch. Rechtzeitig nach links abbiegen (Spur) Richtung äußeres Barrhorn.
Mitte August hatte es einiges an Neuschnee, so dass wir unsere eigene Spur legen konnten. Technisch keine Schwierigkeiten auf das (äußere) Barrhorn zu gelangen.
Spannend ist der Abstieg über das Schöllijoch über eine Art fest installierten Klettersteig mit Drahtseilen und Trittbügeln oder rechts davon über blaue Fixseile - diese waren im oberen Teil jedoch eingeschneit. Nach dem Joch kleiner Bergschrund, der übersprungen werden kann. Zur Topalihütte: Auf dem kleinen Gletscher bis zum Ende des Firns durchlaufen (nicht schon oberhalb nach links abbiegen, wie es einem eine Felsbeschriftung "Topalihütte -->>" weismachen will), dann trifft man automatisch auf die Markierungen und auf den nach links abzweigenden, gut erkennbaren Weg.
Waren auf der Topalihütte nur zu dritt, da eine 40köpfige Gruppe abgesagt hat. Nettes Team und gutes Essen. Abstieg am nächsten Morgen Richtung St. Nikolaus (ermüdend, steil)
Gilt als "höchster Wandergipfel Europa". Dem Wort Wandergipfel kann ich zustimmen, wenn man wieder zurück zur Turtmannhütte geht - und das auch nur bei entsprechendem Wetter. Geht man allerdings über das Schöllijoch zur Topalihütte wird es ein bisschen kniffeliger (weglos, Steig, Schrund, Firn). Bei Nebel ist der Weiterweg Richtung Topalihütte schwer zu finden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.08.2005 um 17:11
274 mal angezeigt
By|Sn|Vy