Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mettelhorn (3406m)

Route:

Andreas Wenzel

Verhältnisse

12.08.2005
Bergwanderung auf das Mettelhorn (3406m).
Start in Zermatt, gemütlicher Auftieg bis zum Gasthaus Trift (dort Übernachtung, gutes Essen mit reichlich Nachschlag). Am nächsten Morgen Aufstieg zum Mettelhorn in einsamer Gegend unterhalb von Obergahbelhorn und Zinatrothorn. Nach ca. 2-2.5h erreicht man die Einsattelung Furggji und sieht und steht jetzt auf einmal auf dem Ausläufer eines Gletschers. Von da an deutliche Spur auf dem Firn nach rechts (unterhalb des Platthorns) Richtung Mettelhorn, welches man von hieraus zum erstenmal sieht. ca. 30-45min später steht man auf dem kleinen Gipfel. Wegen Nebel und Wolken kaum Sicht.
Abstieg auf dem Aufstiegweg, weit oberhalb dem Gasthaus Trift kann man einen Wanderweg entlang den Lawinen- Verbauungen Richtung Zermatt nehmen (ausgedehnte Serpentinen, daher weniger steil)
Schöne Bergwanderung. Der fast spaltenlose Gletscher bereitet keine Probleme, wenn der Firn etwas aufgeweicht ist. Manche Stellen waren ziemlich eisig, Grödel / Leichtsteigeisen wären da nicht schlecht gewesen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.09.2005 um 16:06
180 mal angezeigt
By|Sn|Vy