Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zinalrothorn

Route:

Anita Wyss

Verhältnisse

03.09.2005
Wir sind am Samstag mit vielen anderen Bergsteigern zu Rothornhütte aufgestiegen und bestiegen heute Sonntag das Zinalrothorn über die Normalroute. Die Route weist sehr gute Verhältnisse auf, der Grat ist so gut wie schneefrei, die Binerplatte ist aper und bietet eine wunderschöne Kletterei auf festem Gneis. Der schwierigste Teil liegt im Couloir bevor man zur Gabel hinauf kommt - dort liegt Schnee und teilweise ein wenig Eis. Gefährlich sind jedoch die anderen Bergsteiger und somit die Steinschlaggefahr. Wenn möglich sollte diese Tour daher unter der Woche gemacht werden. Das Wasserloch (erste Steilstufe nach dem Gletscher) war heute Nachmittag trocken.
Die Touren von der Rothornhütte aus scheinen alle sehr gut machbar zu sein: Zwei Seilschaften waren auf dem Obergabelhorn, eine Seilschaft durchstieg die Obergabelhorn Südwand (ebenfalls beste Verhältnisse) vom Arbenbiwak aus, auf dem Trifthorn gibt es Spuren und der Rothorngrat wurde heute von mindestens drei Seilschaften begangen. Die Rothornhütte ist noch während zwei Wochen geöffnet. Die Kuche ist übrigens einzigartig dort oben.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.09.2005 um 22:33
174 mal angezeigt
By|Sn|Vy