Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schermberg (2396m) Nordwand "Schlossgespenst" + Direkter Nordgrat, 42SL

Route:

Andi R.

Verhältnisse

09.09.2005
Startzeit: 6:30 Uhr Aufstieg: 10:00h Abstieg: 3.5h
Höhe des Ziels: 2396m.ü.M Höhenmeter: 1700m

Route: Almtalerhaus (714m) - Drackhütte - P.788m - Hintere Hetzau - P.930 "In der Wildnis" - westl. Nordwand - dir. Nordgrat - Schermberg (2396m) - Fleischbänke - Welser Hütte (1726m) - Ackerwaldl - Hintere Hetzau - Almtalerhaus
Talort/Gebiet: Oberösterreich, Totes Gebirge

Bericht: Am Mittwoch diese Kombination der Touren "Schlossgespenst" in der westl. Nordwand und den "direkten Nordgrat" gegangen. Stellen 5, meist 4 und 3 aber auch Schrofen und Gehgelände zwischendurch. An den Ständen und schwereren Stellen Klebehaken. Dazwischen Sicherung an Felsköpfel und mobilen Sicherungsmitteln notwendig.
Die Schermberg Nordwand gehört zu den höchsten Wänden in den nördl. Kalkalpen. Der Fels ist nicht immer fest und auf den zahlreichen Bändern liegt viel Geröll - Steinschlag! Insgesamt eine äußerst großzügige Tour in einer Riesenwand deren Länge man nicht unterschätzen sollte. Es gibt 3 Fluchtmöglichkeiten und 3 Biwakplätze. Keine Plaisirtour sondern eher ein alpines Abenteuer! Kletterzeit 8-10 Stunden! Die Orientierung ist trotz der Markierung mit roten Punkten nicht einfach. Insgesamt 42 SL, 1050Hm Kletterei, mit Vorbau 1400 Hm

Tendenz: momentan perfekte Bedinungen in der Wand, nur bei sicherem Wetter einsteigen so lange die Tage noch einigermaßen lang sind.

Besonderes: ein der längsten Touren und höchsten Wände der nördlichen Kalkalpen!

Tourenführer: www.bergsteigen.at
Karten: f&b WK082 Totes Gebirge-Windischgarsten-Tauplitz/Liezen

lg Andi
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.09.2005 um 22:14
262 mal angezeigt
By|Sn|Vy