Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hintere Jamspitze (3156 m) über Cham. Tuoi

Route:

Wolfgang Wellinghausen-Striebel

Verhältnisse

10.09.2005
Bei recht unsicherer Wetterlage Aufstieg am Samstag ab Guarda (1650 m) (gebührenpfl. Parkplatz direkt vor Guarda ist letzte Parkmöglichkeit) mit Abstecher (+ 400 Hm) zum Laj Blau (2613 m) über Alp Sura zur Cham. Tuoi (2250 m). Schöne Variante zum recht eintönigen Normalweg über Fahrstraße die direkt bis zur Hütte führt (-> MTB geeignet). Obwohl in vielen Karten nicht eingezeichnet, gibt es einen markierten direkten Weg vom Laj Blau der ohne Gegenaufstieg direkt zur Cham. Tuoi führt.
Sonntag, bei deutlich besserem Wetter als vorhergesagt, über Plan Furcletta zum Vadret Tuoi bis zum Jamjoch (3079 m). Über Plan Furcletta auf rechte (im Aufstieg) Seitenmoräne des V. Tuoi zuhaltend, dann direkt auf dieser bis zum V. Tuoi - tiefster Punkt aktuell bei ca. 2750-2800 m. Rechts ausholend über mit viel Stein (fallen von rechts runter!) bedeckten aperen Gletscher auf tiefsten Punkt (-> Jamscharte) steuern. Der V. Tuoi hat seinen Charakter massiv verändert: die nicht aperen (hellen, mit Schnee bedeckten Stellen) weisen z. T. recht große grimmige Spalten auf, die Brücken sehen aus der Entfernung sehr instabil aus. Wenn nach Neuschnee nicht-apere Bereiche begangen werden müssen, so ist die Seilverwendung sehr zu empfehlen.
Bis zum Jamjoch ist ein gut 20 m hoher Felsriegel zu überwinden - am logischsten auf gut sichbarer Rampe im rechten Bereich (ca. II) zuerst nach rechts und dann nach links zum Joch.
Hier übberraschte uns recht abrupt ein Temperatursturz mit von Regen in Schnee übergehende Nässe --> Mini-Kaltfront, Sicht fast Null --> Abbruch, 80 m unterm Gipfel!
Schnellabstieg mittels Ablassen über "schwierigste" Stelle, Fels pitschnass und schmierig.
Das war's ---> zurück zur Hütte
---> Nusskuchen, Joghurt, Kaffee, Rivella, etc. waren eine wahre Freude
-> in 1:30 auf fahrweg zurück nach Guarda
Die Cham.Tuoi (www.tuoi.ch)ist nicht umsonst in "Der Feinschmecker" im Jahr 2001, Ausgabe 9 erwähnt.
Tolle Hütte, auf der alles passt!

Gletscher ist bei Überdeckung mit Schnee mit Vorsicht zu begehen -> Seil ist empfehlenswert.
Felsriegel unter Jamjoch ist, zumindest für weniger Erfahrene, nicht ganz ohne - Sicherung durch Geländeseil wurde von meinen Teilnehmern gerne angenommen.
--> so eine Gletscherwanderung, wie dieser Aufstieg früher mal war, ist dies nicht mehr.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.09.2005 um 21:28
189 mal angezeigt
By|Sn|Vy