Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hinter Schwändi-Ober Lochegg-Hinter Schwändi

Route:

David Huber

Verhältnisse

14.09.2005
Der Morgen schien recht schön zu werden, jedoch wallten über die nahe Scheidegg bereits erste Nebelbänke. Beim gemütlichen Aufstieg über Schatten- und Sunnenstafel zeigte sich das Tagesgestirn noch nicht. Beim letzten Stück Wanderweg Richtung Obere Lochegg, P.1535m lichteten sich die Nebel aber und es bot sich eine phantastische Frühherbst-Stimmung. Der Abstieg erfolgte am Südhang des Riseten, der auch fürs Mountainbike geeignet scheint. Auf Hinter Sunnenalp wandten wir uns wieder nach Westen, um in sanft coupiertem Gelände wieder in die Hinterschwändi zu gelangen.
Leichte 3stündige Bergwanderung in attraktivem Gelände, zuerst gemächlich ca.350 Steigungsmeter bis zum P.1535, dann durch jäh abstürzendes Bergsturzgebiet am Riseten. Der gut angelegte Bergweg verläuft dort jedoch weitgehend durch den schützenden Bannwald. Oben an der Alp Stein, 1250m, ist der Weg kuhhufbedingt etwas mühsam.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.09.2005 um 16:12
208 mal angezeigt
By|Sn|Vy