Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bös Fulen 2802m

Route:

Cyrill Rüegger

Verhältnisse

17.09.2005
Von der Bahnstation Seblengrat 1905m(Braunwald) zur alten Bahnstation Gumen, dann Bützi 2155m. Von der dort weglos, nordwestlich zum steilen Firn/Eisfeld. Steigeisen&Pickel werden hier gebraucht. Dann durch eine steile Schutthalde auf den Nordostgrat und über diesen kraxeln&kletternd zum Gipfel. Technisch einfach, aber exponiert, mit berauschendem Tiefblick ins Tal.
Im neuen Führer wird diese Tour als Wanderung T5 angepriesen. Wir empfanden es nicht als eine "Wanderung" sondern als leichte&kombinierte Hochtour. Das steile Firn/Eisfeld am Fuss des Gipfel, erfordert Steigeisen&Pickel. Der Nordostgrat hat vereinzelt leichte Kletterstellen. Daher nehmen wir die Definition vom alten Führer: WS. (Steigeisen und Seilsicherung von Vorteil). Der Bös Fulen ist der höchste Berg des Kantons Schwyz.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.09.2005 um 11:49
236 mal angezeigt
By|Sn|Vy