Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eiger Heckmairroute

Route:

Marc S. + Daniel B.

Verhältnisse

14.09.2005
Sind bei schönstem Wetter innert zwei Tagen durch die Eigernordwand gestiegen. Im mittleren Teil super Trittschnee, weiter oben (Götterquergang) war der Schnee noch nicht so gut gebunden, und das Eis darunter war ziemlich dünn. Auch haben wir wohl nicht alle Standhaken unter dem Schnee gefunden. Gesamthaft aber wirklich gute Verhältnisse, an heiklen Stellen oft Fixseile, welche teilweise allerdings bis auf die Kernlitzen durchgetrennt sind. Kaum Steinschlag, am späteren Nachmittag allerdings vermehrt "Schnee- und Eisbollen".
Unsere am Einstieg kennengelernten, neuen Freunde (Tommy und Simon) waren im "Brüchigen Riss" eine sehr willkommene Hilfe. Auch sonst klappte die Zusammenarbeit gut.
Sind danach in rund drei Stunden in der Dämmerung und später im Dunkeln über die Westflanke abgestiegen.
Dürfte bis zum nächsten Schneefall gut bleiben oder noch besser werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.09.2005 um 11:32
415 mal angezeigt
By|Sn|Vy