Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hint. Platteinspitze - Südwand ( VI- / 18 SL)

Route:

Tobias B.

Verhältnisse

17.10.2005
Beim Parkplatz zur Muttekopfhütte verbrachten wir die Nacht im Zelt. Morgens dann in ca. einer halben Stunde zur Muttekopfhütte(1934m) und in einer weiteren halben Stunde zum Einstieg(ca. 2150) der Südwand am Ende einer Schuttrinne. Dann folgten 18 tolle, abwechslugsreiche Seillängen mit steilen Verschneidungen, Querungen und Platten (4 Stunden Kletterzeit). Doch nach diesen Längen ist noch lange nicht Schluss, bis zum Gipfel (2723m) sind es noch gut 150 Hm sehr brüchiges IIer/IIIer Gelände (fast eine Stunde / seilfrei). Perfekte Aussicht von Allgäu, Ötztaler bis zum Ortler. Der Abstieg übers Engelkar zieht sich dann noch hin und ist wie alles nordseitige zur Zeit schon leicht verschneit.
Alles in allem eine schöne, lange und alpine Tour ( ca.600 Hm vom Einstieg zum Gipfel und gut 800 Meter Kletterlänge) an einem perfekten Herbstag. Es kommen leider zwischendurch auch ein paar schrofige Seillängen. Die Schlüssellänge ( VI- ) kommt erst in der 16.Sl . Die Route ist soweit eingerichtet hat aber dennoch alpinen Charakter, einige geschlagene Haken sowie zwei Holzkeile stecken auch noch. Die Route ist gut zu finden und das Topo aus dem nagelneuen Lechtalführer(Panico) ist echt gut.
Zur Info: In der 12. SL (Platte) befindet sich ein geschlagener Haken weniger, ohne größeres zutun kam er mir entgegen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.10.2005 um 19:55
300 mal angezeigt
By|Sn|Vy