Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fischen-Gaisalpe-Wallraffweg-Oytal-Käseralpe-Oberstdorf-Fischen

Route:

Wolfgang Wellinghausen-Striebel

Verhältnisse

18.10.2005
Mal wieder bei absolutem Traumwetter mit dem Bergradl unterwegs.
Start in Fischen (P am N-Ortseingang). Über Burgegg direkt nach Schöllang (nicht über Hauptstrasse, sondern Wanderwegausschilderung). Wanderweg bis Reichenbach folgen. Am Ortseingang links ab zur Gaisalpe: guter Schotterweg doch teilweise sehr steil. Rast mit Blick auf Rubihorn-N-Wand (Hary kennt die ja schon). Zurück bis zur Kapelle, dort nach links auf Wanderweg Richtung Oberstdorf (-> Wallraffweg). Bitte auf Wanderer achten - Weg ist teilweise schmal und an einer Stelle mit Klettereinlagen über Baumstämme versehen. Wunderschöne Abfahrt hoch überm Obertsdorfertal mit tollen Ausblicken ---> geniesen!
Ende bei den Oberstdorfer Skischanzen. Einfach dem Fahrweg ins Oytal folgen. Bis Oytalhaus sehr gemächlich, dann aber ca. für die letzten 3 km mächtig steil bis zur Käseralpe - nahezu komplette Strecke guter Schotter oder Asphalt. Mit Blicken auf die Allgäuklassiker Rädlergrat, Höfats, Höllhörner, die Wilden sollte man die Rast an der Käseralpe geniesen. Zurück auf dem selben Weg, bis nach dem Oytalhaus mal nach links in Waldweg abzweigt. Zurück entlang der Trettach vorbei am Gasthaus Jägerstand nach Oberstdorf. Einige Wegstrecken sind durch die Sintflut vor einigen Wochen noch stark in Mitleidenschaft gezogen -> manche Trage-/Schiebestrecken. Auf einem der vielen Wanderwege über Rubi zurück nach Fischen. Es gibt genügend Möglichkeiten die Hauptstrassen zu meiden.
Bestens, wenn schattig, dann zusehends frisch.
Sehr schöne Tour mit z.Zt. schönster Herbstlandschaft.
Gesamtstrecke ca. 45 km, ca. 1300 Hm bergauf (verteilt auf im wesentlichen 3 Aufstiegsstrecken)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.10.2005 um 22:28
281 mal angezeigt
By|Sn|Vy