Verhältnisse - Detail

Gipfel: Westlicher Söllerkopf, " Freie Verschneidung"

Route:

Dieter Becker

Verhältnisse

30.10.2005
Tour für Einsamkeitsliebhaber und Leute die mal einen Kontrapunkt zum ewigen Plaisierklettern suchen.Hier
muß alles selbst abgesichert werden, eben "clean climbing". Die Schlüsselseillänge, (3.SL) ist Genusskletterei im 6. Grad. Die wirkliche Schlüssellänge ist jedoch der Ausstiegsriss, (6-) zumindest für Leute die überhängende Schulterrisse nicht so mögen.Glücklich wird hier nur der, der einen 11er Hex bzw. 5er Friend dabei hat. Wir hatten beides nicht.
Fazit: Für moralisch gefestigte Kletterer durchaus eine Supertour. Der Fels ist fast immer gut, jedoch nicht abgeklettert, was ein gewisses Grundmißtrauen erfordert. Die Bewertung ist in sich stimmig jedoch streng. Ich empfand die Austiegslänge deutlich anspruchsvoller als beispielsweise der Piazriss im "Bayrischen Traum 6+", sowohl Pysisch als auch psychisch.Wir haben die Abseilpiste nicht benutzt, sondern sind nach oben ausgestiegen, was nochmal eine schlecht bis überhaupt nicht gesicherte SL im oberen 5. Grad beschert + 200 mtr Schrofenkletterei. Abstieg dann über den Söllerpass. Ein Kompliment an die Erstbegeher Sepp Gschwendtner und Gefährten.
Weiteren Aspiranten sei empfohlen auch Hammer u. Haken mitzunehmen (für Standplatzoptimierung)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.10.2005 um 18:56
731 mal angezeigt
By|Sn|Vy