Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ortler Nordwand

Route:

Christian Hamm

Verhältnisse

10.11.2005
Seit den Schneefällen hat sich einiges an den Verhältnissen von vor 2 Wochen im Zu- und Abstieg geändert. Der Schnee hat sich leider nicht mit dem Untergrund verbunden und bis zur Gurgel haben wir recht lange gebraucht. Von der Gurgel bis zum Ausstieg sind die Verhältnisse immer noch top. Start in Sulden 3:50 Uhr / Gipfel 13:30 Uhr - die Aufstiegsspur wurde am Abend von einer Lawine wieder vernichtet, für die nächsten Wiederholer hilft nur mühsames Spuren.

Der Abstieg vom Gipfel / Biwakschatel / Payerhütte war bedingt durch den vielen haltlosen Schnee zeitraubend. Der Gratzacken zwischen Biwakschachtel und Payerhütte kann normalerweise über ein kettenartiges Drahtseil im Abstieg überwunden werden. Da dies komplett unterm Schnee liegt, haben wir am Holzpfahl nordseitig auf ein Band abgeseilt und sind dies nach Westen gequert. Nach 30m Stand an großem Block (Reepschnur). Von dort kann mit 60m bis zur Scharte abgeseilt werden. Routenfindung im Weiterweg zur Payerhütte nicht immer ganz einfach. Um 20:50 Uhr waren wir wieder in Sulden.
Mit noch mehr Neuschnee wirds richtig mühsam! Firnhänge nach der Biwakschachtel könnten noch abgehen. Abstiegsspur sollte auch mit etwas Neuschnee noch zu finden sein. Im Moment ist der Abstieg anspruchsvoller als der Aufstieg über die Nordwand!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.11.2005 um 19:59
234 mal angezeigt
By|Sn|Vy