Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Languard 3262m

Route:

Cyrill Rüegger

Verhältnisse

14.11.2005
Start im edlen Pontresina und auf markiertem Rotweissweg zur Alp Languard 2326m. Rotweiss gefärbt weiter zur Capanna Georgy, die auf 3175m liegt. Über letzte Felsen und Blöcke auf den Gipfel mit grossem Triangulationsdreieck, muss noch lustig sein darunter zu stehen, wenn es blitzt und donnert! Tatsächlich...jetzt sehen wir ihn auch, den Piz Bernina und seine Brüder Palü und Morteratsch... In der Tat ein grandioses Panorama und ein gutes Gefühl, wenn man die meisten von ihnen schon bestiegen hat. Wir haben lange gerätselt warum die Hütte 100m unterhalb des Gipfels ?behämmert hingehämmert? wurde? :-) Unser Fazit: Damit man romantisch den Sonnenaufgang am Piz Bernina bewundern kann.Weit und breit ist König Winter nicht sichtbar. Auf der Südseite ist bis 3100m kein Schnee! Nordseitig hat es ab ca. 2600m eine dünne Schneeschicht. Und das im November.
Weitere Touren von mir in Graubünden:
3000er in Graubünden
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.11.2005 um 07:07
171 mal angezeigt
By|Sn|Vy