Verhältnisse - Detail

Gipfel: Unteres Tatelishorn, 2497 m.ü.M.

Route:

Christoph Hurni

Verhältnisse

25.10.2005
1 Person(en)
ja
- Trocken und sehr schön!
- Ist gut un bleibt gut!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
************************************************************************************************
************************************************************************************************

" B a l m h o r n "

************************************************************************************************
************************************************************************************************


Das stark vergletscherte " B a l m h o r n " (3'698m) ist der höchste Berg in der nach ihm benannten " B a l m h o r n g r u p p e " in den westlichen "Berner Alpen".

Der steile " B a l m h o r n g l e t s c h e r " fliesst nach Norden gegen das "Gasterental", der "Schwarzgletscher" nach Westen Richtung "Gemmiweg" ab.

Unterhalb der Ostwand liegen der " L ö t s c h e n p a s s " und der "Lötschengletscher".

Mit dem nur wenig niedrigeren, westlich gelegenen " A l t e l s " ist das
" B a l m h o r n " über einen scharfen Firngrat verbunden, der von guten Alpinisten oft überschritten wird.

Beide Gipfel bilden einen hochattraktiven Abschluss des "Kandertales".

Zur Gruppe gehören daneben noch das " R i n d e r h o r n " und das " C h l i - (kleine) - R i n d e r h o r n " (beide Wallis) sowie das " o b e r e " und "untere Tatelishorn" (beide Bern).

Der " B a l m h o r n g i p f e l " ist der höchste Punkt der Gemeinde "Kandersteg" im Amtsbezirk "Frutigen" im "Schweizer" Kanton "Bern".

Die Kantonsgrenze zwischen "Bern" und dem "Wallis" verläuft über " B a l m h o r n " und " A l t e l s ".

Die Nordseite des Massivs entwässert über "Kander", "Aare" und "Rhein" in die "Nordsee", die Südseite über die "Rhone" ins "Mittelmeer".

=> Die Vorstellung, das zwei Schneeflocken, die nur wenige Zentimeter nebeneinander landen, dann mehrer 100 Kilometer voneinander ins Meer fliessen ist schon noch recht beeindruckend.

Der Normalweg auf das " B a l m h o r n " führt von der "Spittelmatte" am "Gemmiweg" über den "Schwarzgletscher" und den " Z a c k e n g r a t " zum Gipfel.

Als Stützpunkt bietet sich das Gasthaus "Schwarenbach" an, in dem viele berühmte Persönlichkeiten (z.B. Mark Twain) genächtigt haben.

Die Normalroute wird auch von Skibergsteigern im Winter oft begangen.

Weitere Anstiege leiten von der " B a l m h o r n h ü t t e " oberhalb des "Gasterentals" über den " W i l d e l s i g e n g r a t " oder die Nordwand sowie von der " G i t z i f u r g g e " über den " G i t z i g r a t " (Südostgrat) auf den Gipfel.


************************************************************************************************
************************************************************************************************

" A l t e l s "

************************************************************************************************
************************************************************************************************


Der 3'629m hohe " A l t e l s " ist ein pyramidenförmiger Hochgipfel in den "Berner Alpen", im Hintergrund des "Kandertales".

Mit dem geringfügig höheren " B a l m h o r n " (3`698m) ist er über einen schmalen Firngrat verbunden.

Die relativ einfache Gipfelbesteigung (Steig/Wegspuren durch Schutt, Geröll, oberhalb 3'400m einfache Felsplatten mit Stangen, die bei Nässe, Eis u. Schnee zur Sicherung dienen) wird daher oft mit einem Besuch des " B a l m h o r n s " (Firn, Fels I+) verbunden.

Der etwa 44° (96%) geneigte Hängegletscher auf der Nordwestflanke des Berges, von dem heute nur noch Reste in der Gipfelregion und der " A l t e l s -Seitengletscher" übrig sind, hat mindestens zweimal die "Spittelmatte" am "Gemmiweg" mit Eismassen überschüttet.

Dabei kamen auch Menschen und Vieh zu Schaden:

Beim Gletscherabbruch am 18. August 1792 verloren 4 Menschen und etwa 100 Tiere ihr Leben.

Am 11. September 1895 stürzten etwa 4 Mio. Kubikmeter Eis über die Bergflanke auf die "Spittelmatte".

Unter den Eismassen starben 6 Menschen, darunter Joseph Roten, der Vize-Präsident von "Leukerbad", sowie 158 Rinder, 9 Schweine, ein Maultier und ein Hund.

Eine Gedenktafel an der "Spittelmatte" erinnert an die Katastrophe von 1895.


***********************************************************************************************
********** Auszug aus Wikipedia zu den beiden Nachbarn des Tatelishorn *************
***********************************************************************************************


Das untere "Tatelishorn" (2`497m - 2x) ist ein sehr lohnender Aussichtsberg und über den Wanderweg auch sehr gut geeignet für Einsteiger.

Die Lage direkt an der Felskante gegen`s "Gasterntal" macht ihn zu einem wirklich erstklassigen Aussichtspunkt.

Auch die Aussicht auf " B a l m h o r n " und " A l t e l s " ist beeindruckend.

Bei guten Verhältnissen kann man problemlos den Spuren folgend aufs "Obere Tatelishorn" (2`962m - 1x) aufsteigen, von wo die Aussicht aufgrund der viel grösseren Höhe noch beeindruckender ist.

Und vor allem dem " A l t e l s " ist man dort zum Greifen nahe.

Das "Untere Tatelishorn" ist auch ein sehr berühmter Skitourenberg.


************************************************************************************************
************************************************************************************************

Z u s a m m e n f a s s u n g

************************************************************************************************
************************************************************************************************

Z e i t b e d a r f :

- 6 Stunden

************************************************************************************************

S c h w i e r i g k e i t :

- Keine speziellen Schwierigkeiten!

************************************************************************************************

H ö h e n m e t e r :

- Aufstieg gemäss Karte: 1`321m

- Abstieg gemäss Karte: 1`321m

Kleinere Gegensteigungen sind hierbei nicht berücksichtigt!

************************************************************************************************

A u s r ü s t u n g :

- Keine besondere Ausrüstung notwendig!

************************************************************************************************

K a r t e n :

- " G e m m i " (1267 - 1/25`000)

- " A d e l b o d e n " (1247 - 1/25`000)


- " W i l d s t r u b e l " (263 - 1/50`000)


- " C o l - d u - P i l l o n " (41 - 1/100`000)

************************************************************************************************

W e t t e r :

- Kann bei jedem Wetter gemacht werden!

************************************************************************************************

B e s o n d e r e s :

- Aussicht ins "Gasterntal" und zum " A l t e l s "!

************************************************************************************************

Beiträge aus dem Gebiet " G e m m i p a s s " von chrigu.hurni:


- 10.10.05 => " K l e i n e s - P l a t t e n h o r n "

- 25.10.05 => " U n t e r e s - T a t e l i s h o r n "

- 09.07.06 => " C h i n d b e t t i h o r n "

- 13.10.06 => " R o t e r - T o t z "

- 23.05.07 => " A r v e n s e e l i "

- 30.06.07 => " O b e r e s - T a t e l i s h o r n "

- 18.02.08 => "Gemmi" => Schneeschuhtour!

- 24.02.08 => " W y s s i - F l u e " => Skitour!


************************************************************************************************
************************************************************************************************

Weitere Fotos unter:

www.flickr.com

Search: Hurni Christoph

************************************************************************************************
************************************************************************************************
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.07.2008 um 13:54
231 mal angezeigt
By|Sn|Vy