Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ampervreilhorn, 2802 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

03.03.2004
3 Person(en)
ja
Das Valserwasser, daß hier seit ewigen Zeiten aus dem Berg sprudelt, hat das Tal wohl bekannter gemacht, als seine herrliche Bergwelt rund um den Zervreilasee. An diesem Mittwoch, wenn die Eidgenossen brav bei der Arbeit sind, spuren nur 3 Österreicher, hoch über dem Peiltal, die glitzernden Pulverschneehänge hinauf, um über den Hohbüel den Gipfel des Ampervreilhorns zu besteigen. Nach etwa 5 Std. Gehzeit, mit einer Pause dazwischen, erreichen wir über die letzten felsdurchsetzten Meter des Nordgrates, mit den Ski, den grossen Gipfelsteinmann auf 2802 m. Die grandiose Aussicht, der wolkenlose Himmel und mehr als 1500 Höhenmeter Abfahrt über traumhafte Pulverschneehänge lassen uns alles vergessen. Leider waren wir, wie immer wieder, viel zu schnell im Tal.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.03.2004 um 00:00
162 mal angezeigt
By|Sn|Vy