Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schafsiedel, 2447 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

12.03.2004
3 Person(en)
ja
Wetter- und Lawinenlagebericht haben uns diesen Freitag/Samstag in die Kitzbüheler Alpen gelockt, wo mittendrin und tief im Schnee versunken, die urgemütliche Bamberger Hütte steht. Ein wunderschöner Winterweg führt durch tiefverschneiten Wald, recht lawinensicher zur Hütte. Der weitere Anstieg zum Schafsiedel über mässig geneigte Osthänge, vorbei an den Wildalmseen, lässt sich so richtig geniessen. Über einen letzten vorgeschobenen Steilhang erreichen wir die Südflanke des Gipfelkammes. Die Aufstiegsspur führt hier eindeutig zu hoch in der steilen Flanke hinüber. Sicherer ist es, den Südhang nicht zu queren und aus der Mulde unterhalb wieder ostseitig anzusteigen. Am Gipfel wird dann der Himmel immer blauer und der frische Wind lässt etwas nach. So verweilen wir noch recht lange dort oben und blicken genussvoll in die Abendsonne und auf die umliegenden Berge. Die Abfahrt war dann eine ganz schlimme Sache! Die Sonneneinstrahlung und der markante Temperaturanstieg haben die Osthänge aufgeweicht und in den späteren Nachmittagsstunden wieder gefrieren lassen. So erlebten wir einen ganz schrecklichen Bruchharsch vom Gipfel bis zur Hütte. Nur der tolle Hüttenabend und die wirklich fantastischen Kässpätzle konnten uns wieder glücklich stimmen.
Durch das milde Wetter der kommenden Tage zunehmend sulzig. In den späten Nachmittagsstunden sollte man nicht mehr unterwegs sein.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.03.2004 um 00:00
110 mal angezeigt
By|Sn|Vy