Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zwächten, 3078 m.ü.M.

Route:

Othmar Bürgler

Verhältnisse

29.05.2004
3 Person(en)
ja
Ab Sustenpassstrasse bis
Wyssgand die Ski buckeln, dann Aufstieg
im Bachbett des Rossbaches bis Juxfad und weiter über die Westhänge des Zwächten bis unter das steile Couloir. Mit 18 Spitzkehren in gutem Trittschnee bis aufs Grätli, wo einem die ersten Sonnenstrahlen erleuchteten. Der Gipfelhang ist dann noch ein Katzensprung und ohne Probleme zu meistern. Schönstes Wetter und gute Fernsicht waren die Belohnung für den Aufstieg. Die Abfahrt via Aufstiegsroute war dann die Krönung der ganzen Tour. Vorallem das Couloir (Pulver) konnte man problemlos
appähöntärä und auch die Westhänge (schönster Sulz) waren schöner zu befahren, als die glatteste Piste eines Skigebietes. Im weiteren sind wir dann via Rossbiel abgefahren und nicht mehr im Bachbett des Rossbaches (Einsturzgefahr). Die Skier wieder zur Strasse gebuckelt, Stinksocken ausgezogen, Plunder verräumt und ab in die nächste Beiz zum Zmittag!
Diese Tour wird schon bald nicht mehr möglich sein, ausser es hat jemand Freude, die Ski bis zum Rossbiel zu tragen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Skitourenausrüstung komplett, Pickel und Steigeisen im Rucksack.
Die Verhältnisse werden beim nächsten Wetterwechsel wieder ändern und so kann es sein, dass das Couloir anders anzutreffen sein wird, als am 29.5.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.05.2004 um 11:13
125 mal angezeigt
By|Sn|Vy