Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tödi, 3614 m.ü.M.

Route:

Hauser Jean-Pierre

Verhältnisse

25.07.2004
4 Person(en)
ja
Ideale Verhältnisse auf dem Gletscher.Grosse Spalten auf den Oberen Böden,die sich aber gut umgehen lassen.Problematischer Uebergang beim Gelben Band vom Fels über den zerklüfteten Bergschrund auf den Gletscher.Abseilen war angesagt. 1 Seil für den Rückweg hängen gelassen. Beim Wiederanstieg an der gleichen Stelle ergaben sich Stauzeiten von mehr als einer Stunde.Also genug Zeit einkalkulieren.Gutes Wetter mit grandioser Fernsicht über die Glarneralpen zur Bernina,Rheinwaldhorn,Medelsergruppe,Monte-Rosa-Gruppe,Mischabel,Weisshorn usw. Angenehm warm.
Durch die Abschmelzung des Gletschers wird der Uebergang auf der Südseite der "Gelben Wand " von Tag zu Tag problematischer,und der Bergschrund zur Knacknuss.-Abseilgerät, Eisschrauben,Reepschnürefür Prusikknoten nicht vergessen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unbedingt bei der Hüttenwartin der Fridolinhütten Infos einholen.--Zweite Uebernachtung in den Fridolinhütten ist ratsam, da es vom Gipfel ins Tal 2900 HM sind.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.07.2004 um 10:27
180 mal angezeigt
By|Sn|Vy