Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Campo Tencia ( Überschreitung ), 3072 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

25.07.2004
3 Person(en)
ja
Er ist der König der Tessiner. Der Piz Campo Tencia ist der höchste ganz auf Tessiner Gebiet stehende Gipfel. Seine Nord/ Süd-Überschreitung ist ein grossartiges Bergerlebnis. Eine Tour vom Gletschereis zu den Kastanien, wie es sie sonst nirgendwo in den Alpen gibt. Wir starten im Val Lavizzara, einem Seitental des berühmten Valle Maggia. Bei leichtem Regen erreichen wir über den gut markierten Weg den Passo Campolungo und die Capanna Leit. Einem See entlang wandern wir weiter und erreichen über zwei kleine Scharten die Capanna Campo Tencia. Insgesamt 5-6 Std. ist man bis hierher unterwegs. Die Hütte bietet komfortable Lager mit Federbett und eine ausgezeichnete Küche. Der Blick von der Hüttenterrasse in die Nordwand des Campo Tencia mag manchen Aspiranten abschrecken. Durch ein System von Bändern und Rinnen, manchmal etwas ausgesetzt, zieht sich der hochalpine Steig aber recht problemlos durch die Wand. Meist gut ausgetreten und weiss-blau-weiss oder teilweise auch rot markiert, gibt es keine Orientierungsschwierigkeiten. Beim derzeit warmen Sommerwetter brauchen wir keine Steigeisen. Ein Pickel ist aber für die Querung einiger Schneefelder zu empfehlen. Der Gletscher unterhalb des Gipfels ist recht flach und spaltenarm. Um dem im letzten Teil etwas schlammigen Aufstieg zu entgehen, kann man sich auch mehr links halten und über den Gletscher gegen den Ostgrat in die Lücke
(2974 m) aufsteigen. Über den Grat dann wieder auf gutem Steig zum Gipfel. Der Südabstieg über die Alpe Pradoi, die Capanna Soveltra und die wilde Schlucht des Valle di Prato, darf ich hier als eine der schönsten Routen im Tessin bezeichnen. Die Strecke ist weitgehend weglos, aber relativ neu, weiss-blau-weiss markiert. Zunächst geht es über den Ostgrat in die Lücke, dann südseitig über Blockwerk und Schneefelder zur Alpe Pradoi hinunter. Ab dort finden wir dann wieder ein kleines Steiglein zur romantischen Capanna Soveltra. Die wilde Schönheit dieser einzigartigen Bergnatur und die Freude über das Erlebte und Geschaffte ist auch nach 2330 Höhenmetern Abstieg ungetrübt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.07.2004 um 00:03
295 mal angezeigt
By|Sn|Vy