Verhältnisse - Detail

Gipfel: Paternkofel, 2744 m.ü.M.

Route:

Fredi Hummer

Verhältnisse

01.09.2004
2 Person(en)
ja
Eigentlich wollten wir ja heute die Besteigung der Grossen Zinne in Angriff nehmen. Doch Nebel und unbeständiges Wetter lockte uns nicht wirklich dort hinauf. Wir entschieden uns für den Paternkofel um auf besseres Wetter für die Zinnentour zu warten. Tatsächlich präsentiert sich aber auch dieser Gipfel recht eindrucksvoll und als keckes Felshorn, wenn man von der Drei Zinnen-Hütte dort hinaufschaut. Kaum zu glauben, dass man über einen wenig schwierigen Klettersteig, zum Teil über alte Kriegsstollen im inneren des Berges, recht problemlos den Gipfel erreicht. Zurück kann man über die Gamsscharte und einen weiteren Felsenweg mit kurzem Kriechtunnel zum Paternsattel und wieder zur Auronzo-Hütte. Recht abenteuerliche Tour, für alle die zum ersten Mal dort sind. Für die Tunnel Stirnlampe mitnehmen, eventuell Klettersteigausrüstung. Eindrucksvolle Blicke auf die umliegende Bergwelt und vor allem auf die Drei Zinnen sind garantiert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.09.2004 um 20:56
154 mal angezeigt
By|Sn|Vy