Verhältnisse - Detail

Gipfel: Vordere Helse, 3106 m.ü.M.

Route:

Eichenberger Marc

Verhältnisse

28.08.2004
1 Person(en)
ja
Vom Chummibort geht man bis pt.2124. Man steigt über die Grasflanken , die von Felsbänken unterbrochen sind problemlos in die Schaflicka. Dieser Uebergang führt ins Chriegalptal (EB). Um auf den Vorderen Helsen zu gelangen biegt man jedoch nach S ab. Ein erster Gendarm auf dem N-Grat kann rechts nahe der Gratkante umgangen werden. Nun folgt man den Felsen rechts des N-Grates in leichter Kletterei in mehr oder weniger festem Fels. So gelangt man auf das Gipfelplateau. Der Gipfel, der aus Kalkschiefern der Zone von Sion - Courmayeur besteht wird leicht erklettert. Man steigt wieder Richtung N ab bis zum Kontakt zwischen den Monte Leone - Gneisen und den mesozoischen Sedimenten (Dolomit, Kalke, Kalkschiefer, Quartzite). Dieser Kontakt ist grösstenteils durch Geröll bedeckt über das man den ganzen Gipfelaufbau westlich und östlich umgehen kann. So gelangt man auf eine Schulter S des Gipfels. Man steigt über Felsen und Geröll in der Südflanke ab bis zu einem ausgeprägten Band, auf dem man in den Sattel pt.2939 absteigend hinüberquert. Von diesem Sattel führt ein Couloir auf die grosse Moränenebene eines unlängst verschwundenen Gletschers. Das Couloir wird auf seiner halben Höhe durch einen grossen Gendarmen geteilt. Durch das scheussliche Geröll des Couloirs gelangt man auf den Moränenabsatz. Man benutzt den südlichen Ast des Couloirs, anfangs Saison ist der nördliche Ast verschneit und man benutzt diesen. Von der Moränenebene führt ein Bach ins Chummiborttal. Man folgt folgt zuerst diesem und steigt nach einigen Höhenmeter auf seinem südlichen Ufer ab ins Chummiborttal, wo man auf den markierten Weg zum Ritterpass trifft.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Felsen des Vorderen Helsen sind die festesten der Helsekette. Ausser dem hässlichen Couloirs des Sattels 2939 ist es eine sehr angenehme Besteigung und weiter zu empfehlen. Der Gipfel wird sehr selten besucht! Als Unterkunft bietet sich die Herberge "Zum Schmuggler" in Heiligkreuz an. Gruppen ab 6 Personen bewirtet Sigi auch in der Schmugglerhütte auf dem Chummibort. Diese Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für die Gipfel der Helsenkette und das Hillehorn. Homepage: www.schmuggler.ch. Tel : (0041) 027 / 971 46 85.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.09.2004 um 18:54
183 mal angezeigt
By|Sn|Vy