Verhältnisse - Detail

Gipfel: Portjengrat (Pizzo d´Andolla), 3653 m.ü.M.

Route:

Madeleine Bieri

Verhältnisse

03.10.2004
2 Person(en)
ja
Ganzer Portjengrat aper und trocken, am Morgen etwas kalt... Der im Führer mit "Firngrat" beschriebene Mittelteil gänzlich ohne Firn, desgleichen der Abstieg - für den Zugang zum Einstieg sind Steigeisen allerdings empfehlenswert. Guter, griffiger Granit, aber ihn überall als "bombenfest" zu bezeichnen, wäre übertrieben.
Wer morgens kalte Finger nicht scheut, findet bis zum nächsten Schneefall sehr gute Verhältnisse und totale Ruhe (kein Stau, kein Seilkommando-Geschrei, kein künstlich ausgelöster Steinschlag...).
Tolle Tour, allerdings nicht zu unterschätzen bezüglich Routenführung v.a. im ersten Teil und Länge (6-7h von der Hütte auf den Gipfel, danach nochmals ca. 1h Kletterei bis in den Sattel und ca. 1.5h Abstieg zur Hütte).
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Hütte nicht mehr bewartet. Winterraum mit allem Nötigen (ausser Papier zum Anfeuern) offen, keine Lebensmittel oder Getränke. Nach Wasser muss etwas gesucht werden.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.10.2004 um 11:12
295 mal angezeigt
By|Sn|Vy