Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mürtschenstock-Fulen, 2410 m.ü.M.

Route:

Zaza

Verhältnisse

13.10.2004
3 Person(en)
ja
Abgesehen von einigen (harten) Altschneefeldern in Gchasseten alles schneefrei. Als Plaisirgebiet kann man die Mürtschenstöcke nicht bezeichnen: Stellenweise mühsames Geröll, oft steinschlägig. Der Aufstieg nach Ober Bigaas ist rot markiert, im Gipfelbereich finden sich ein paar Steinmänner und Trittspuren. Nur wenige, kurze Kletterstellen (max. II). Dies ist wohl die einzige Route in den Mürtschenstöcken, die noch als alpine Wanderung durchgeht.
Die Route über die Ostflanke auf den Ruchen (1028) sieht nicht gerade trivial aus! Es ist nicht ganz klar, wie das funktionieren soll.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Wenn man auf der gleichen Route wieder absteigen möchte, empfiehlt sich der Einsatz eines Velos. Sehr hilfreich ist ausserdem der neue Glarnerführer von Peter Straub.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.10.2004 um 20:38
243 mal angezeigt
By|Sn|Vy