Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochfeiler Nordwand

Route:

Alexander Ebner

Verhältnisse

14.10.2001
Am Vortag von der 3. Kehre der Pfitscher-Joch-Straße zum Günther-Messner-Biwak (seit einem Jahr neu errichtet und in perfektem Zustand). Um 6 Uhr Aufbruch und über die Griesscharte zum Einstieg (beste Schneeverhältnisse) in ca. 2,5 Std. Einige Mühe mit der Randspalte, da der obere Rand an der schmalsten Stelle nur durch einen sehr hohen und nicht recht zuverlässigen Tritt ersteigbar ist. In der Wand selbst sehr gute Verhältnisse mit allerdings viel Schnee. Sicherungen in den ersten Seillängen nur mit "totem Mann" möglich, sobald sich die Wand aufstellt, gutes Eis unter ca. 20-40 cm Firnauflage. Ausstieg an der oberen Wächte wieder etwas heikel jedoch machbar (etwas weiter rechts wäre es wesentlich einfacher gewesen, doch wir haben es so gewollt und hatten unsere Freude daran). Mit Sichern ca. 4 Std. für die gesamte Wand. Abstieg über Normalweg gut gespurt, jedoch auch hier bis zur Hochfeilerhütte ziemlich viel Schnee, ca. 3 Std. ohne Eile bis zum Auto. Temperatur und Wetter optimal.
Solange uns die Wetterlage mit dem Hoch "Olympia" erhalten bleibt eine lohnende Tour, entsprechende Kondition vorausgesetzt. Auch sollte man den Anforderungen souverän gewachsen sein, da man sich in einem ziemlich abgeschiedenen Winkel befindet und im Notfall auf sich allein gestellt sein könnte. Auch die Hochfeilerhütte ist bereits geschlossen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.10.2001 um 00:00
153 mal angezeigt
By|Sn|Vy